Sadhguru unterzieht sich einer Gehirnoperation: Erfahren Sie, was innere Blutungen im Gehirn verursacht

Estimated read time 5 min read

Die Gehirnoperation des spirituellen Führers Sadhguru hat Besorgnis darüber geweckt, dass es zu inneren Blutungen im Gehirn kommen kann, die als Hirnblutung bezeichnet werden. Lesen Sie weiter, um alles darüber zu erfahren.

Der spirituelle Führer Sadhguru Jaggi Vasudev, Gründer der Isha Foundation, unterzog sich einer Notoperation am Gehirn, um innere Blutungen im Gehirn zu behandeln. Nach Angaben der Ärzte, die den einflussreichen Guru behandelten, befand sich Sadhguru in einer lebensbedrohlichen Situation. Er hatte in den letzten vier Wochen starke und anhaltende Kopfschmerzen ignoriert, da er seinen früheren Verpflichtungen nachkommen wollte. Trotz der Beschwerden setzte er seine regulären Aktivitäten fort, bis die Schmerzen eskalierten und eine Operation nicht mehr verhandelbar war.

Sadhguru litt unter Gehirnblutungen und Schwellungen

Erste MRT- und CT-Scans zeigten Anzeichen einer chronischen Blutung von 3–4 Wochen mit einer erneuten Blutung von 24–48 Stunden Dauer, so Dr. Vinit Suri, leitender Neurologe am Apollo Hospital. Bei der Operation erkannte das Ärzteteam das Ausmaß der Blutung und Schwellung zwischen dem Gehirn des Sadhgurus und dem Schädelknochen.

Nach der Operation macht Sadhguru nun stetige Fortschritte bei der Wiederaufnahme seines normalen Lebens. In einem Video nach der Operation, das er auf seinem Instagram-Account veröffentlichte, bemerkte Sadhguru humorvoll: „Die Neurochirurgen des Apollo-Krankenhauses haben meinen Schädel durchtrennt und versucht, etwas zu finden.“ Aber sie fanden nichts … völlig leer. Sie gaben auf und reparierten es. Hier bin ich in Delhi, mit einem zusammengeflickten Schädel, aber ohne Schaden.“

Schauen Sie sich das Video hier an:

Was verursacht Gehirnblutungen?

Eine der häufigsten Ursachen für Hirnblutungen ist eine Hirnblutung (auch intrakranielle Blutung genannt). Dabei handelt es sich um eine Art Schlaganfall, der auftritt, wenn ein Blutgefäß im Gehirn reißt und es zu Blutungen im und um das Gehirn kommt. Blutungen können zwischen dem Hirngewebe und dem Schädel oder innerhalb des Hirngewebes selbst auftreten. Es ist lebensbedrohlich und erfordert eine Notfallversorgung, da es einen Druck auf das Gehirn ausübt, der sogar verhindert, dass Sauerstoff in die Gewebe und Zellen des Gehirns gelangt.

Lesen Sie auch: Ein Top-Neurologe enthüllt 8 Gesundheitsprobleme, die harmlos erscheinen, aber einen Schlaganfall auslösen können

Was sind die Symptome einer Gehirnblutung?

Die Symptome einer Gehirnblutung können je nach Ort und Schwere der Blutung variieren. Zu den häufigsten Anzeichen gehören:

Wählen Sie Themen aus, die Sie interessieren, und lassen Sie uns Ihren Feed anpassen.

JETZT PERSONALISIEREN

  • Plötzliche, starke Kopfschmerzen
  • Übelkeit oder Erbrechen
  • Schwäche
  • Schwindel
  • Taubheitsgefühl im Gesicht, Arm oder Bein (normalerweise auf einer Körperseite)
  • Schwierigkeiten beim Sprechen
  • Sehveränderungen
  • Verwirrung
  • Bewusstlosigkeit
  • Anfälle

Wenn bei jemandem diese Symptome auftreten, ist es wichtig, sofort einen Arzt aufzusuchen, da eine Gehirnblutung lebensbedrohlich sein kann und eine sofortige Behandlung erfordert, um den Schaden zu kontrollieren und die Ergebnisse zu verbessern.

Was verursacht eine Gehirnblutung?

Eine Gehirnblutung kann verschiedene Ursachen haben, darunter:

  • Bluthochdruck
  • Traumatische Kopfverletzung (durch Autounfall, Stürze, Sportverletzungen oder Fahrradunfälle)
  • Anomalien der Blutgefäße wie Gehirnaneurysmen oder arteriovenöse Fehlbildungen
  • Bestimmte Erkrankungen, wie z. B. Lebererkrankungen
  • Störungen der Blutgerinnung
  • Längerer Gebrauch blutverdünnender Medikamente oder illegaler Drogenmissbrauch
  • Alter und Genetik
  • Hirntumor
Kennen Sie die Grundlagen einer Gehirnblutung. Bild mit freundlicher Genehmigung: Shutterstock

Darüber hinaus können Lebensstilfaktoren wie Rauchen, übermäßiger Alkoholkonsum und Fettleibigkeit das Risiko zusätzlich erhöhen.

Komplikationen einer Blutung

Wenn eine Hirnblutung nicht rechtzeitig behandelt wird, kann sie schwerwiegende Ausmaße annehmen und möglicherweise zu bleibenden Hirnschäden oder sogar zum Tod führen. Ein Mangel an Sauerstoff und Nährstoffen im Gehirn kann Gehirnzellen zerstören und sie daran hindern, mit anderen Teilen des Körpers zu kommunizieren. Dies kann sich auf die Funktionsweise Ihres Körpers auswirken und es kann zu Folgendem kommen:

  • Neurologische Defizite wie Lähmungen, Sprachstörungen oder kognitive Dysfunktionen
  • Gedächtnisverlust
  • Sehkraftverlust
  • Kognitiver Verfall
  • Taubheit oder Schwäche in Körperteilen
  • Mangel an emotionalem Gleichgewicht
  • Persönlichkeitsveränderung
  • Schwierigkeiten beim Schlucken, Sprechen und Kommunizieren

Diagnose einer Gehirnblutung

Die Diagnose einer Gehirnblutung umfasst typischerweise eine Kombination aus Anamneseerhebung und neurologischer Untersuchung. Falls Ihr Arzt den Verdacht hat, dass eine Gehirnblutung die Ursache der Symptome ist, würde er bildgebende Untersuchungen wie eine Computertomographie (CT), eine Magnetresonanztomographie (MRT) und eine Magnetresonanzangiographie (MRA) vorschlagen. Mithilfe dieser bildgebenden Verfahren können Blutungen im Gehirn lokalisiert und deren Ausmaß bestimmt werden.

Lesen Sie auch: Das Einatmen verschmutzter Luft kann zu neurologischen Schäden führen, warnt eine Studie

Behandlung von Gehirnblutungen

Die Behandlung einer Hirnblutung variiert je nach Ort und Schwere der Blutung. Nach einigen Tests wird sich Ihr Arzt darauf konzentrieren, die Blutung zu stoppen und die Ursache zu behandeln. Dies kann Folgendes umfassen:

  • Medikamente, um Schwellungen zu reduzieren und weitere Blutungen zu verhindern.
  • Chirurgischer Eingriff zur Entfernung von Blutgerinnseln oder zur Reparatur beschädigter Blutgefäße.

Einige Gehirnblutungen erfordern keine Operation. Daher hängt die Entscheidung von Faktoren wie Größe, Ursache und Ort der Blutung sowie von Überlegungen zu Ihrem allgemeinen Gesundheitszustand ab.



Image Source

You May Also Like

More From Author

+ There are no comments

Add yours